tanzende Frauen

Urban Sports Club Köln. Wir durften einen Monat die App Urban Sports Club testen und haben euch eine Pow­er­woche zusam­mengestellt. Ent­deckt mit uns die Fit­nes­s­app in Köln und bringt in Erfahrung wie die Urban Sports Club Köln App funk­tion­iert und wie eure Woche mir ihr ausse­hen kön­nte.

*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Urban Sports Club

URBAN SPORTS CLUB KÖLN TESTEN

Vor kurzem kamen Athe­nea und ich in den Genuss, drei Monate das Ange­bot des “Urban Sport Club”-Köln zu testen und ich kann euch ver­rat­en: Wir sind mehr als begeis­tert!

Ich gehöre eher so zu der Sorte Men­sch, die niemals auf die Idee käme alleine joggen zu gehen und meis­tens auch die passende Ausrede find­et, warum es heute doch nicht so gut passt und man ja irgend­wie auch ein biss­chen zu müde ist — obwohl die Lust sich zu bewe­gen und vital zu fühlen immer vorhan­den ist.

URBAN SPORTS CLUB APP FÜRS HANDY

Sobald ich die Urban Sports Club App auf meinem Handy instal­liert hat­te, kon­nte ich es nicht fassen, welch bre­ites Ange­bot dieser Club bietet und wie viele unter­schiedliche Sportarten und ‑stu­dios es in Köln gibt, die tat­säch­lich direkt vor mein­er Tür liegen. Die Ausre­den verblassten, die Hemm­schwelle ver­schwand und die Moti­va­tion, all das auszukosten, stieg von Tag zu Tag. Das Sport­fieber war aus­ge­brochen!

Ich ging zum Schwim­men, zum Yoga (entwed­er im Park oder in eines der unzäh­li­gen, tollen Yoga-Stu­dios in Köln), zum Boul­dern, zum Waack­ing (hierzu später mehr), zum HipHop, zum Aqua Fit, zur Mas­sage oder in die Sauna. Auf ein­mal erschien das Sport­treiben mir so ein­fach und selb­stver­ständlich, dass ich jeden Tag darüber nach­dachte, was ich denn heute mal aus­pro­bieren kön­nte.

DIE STADT IST DEIN SPORTCLUB

Das Ver­lock­ende am Urban Sports Club ist, dass Du jed­erzeit und über­all Sport machen kannst. Egal ob Du Deinen Arbeit­stag um 17, 18, 19 oder 20 Uhr been­d­est, du find­est noch einen Kurs, der stat­tfind­et. Nein, nicht einen, son­dern diverse – und zwar in der ganzen Stadt verteilt. Getreu dem Mot­to Die Stadt ist Dein Sport­club kannst Du Dir somit sog­ar aus­suchen, ob Du direkt nach der Arbeit in dem Vier­tel, wo Du Dich ger­ade befind­est, in einen Kursraum hüpf­st oder doch lieber vor Dein­er Haustür. Egal ob Dir nach Tanzen, Fit­ness, Aus­dauer, Entspan­nung und Erhol­ung, Grup­pen- oder Einzel­train­ing ist, es gibt immer etwas, das Dein­er Stim­mung entspricht und Dir in diesem Moment gut tut. Von Mon­tag bis Son­ntag, von mor­gens bis abends, von Kalk bis Bick­endorf.

Einige Kurse und Ange­bote (z. B. Mas­sage oder Kurse in kleineren Yoga-Stu­dios) bedür­fen ein­er vorheri­gen Ter­min­re­servierung, aber auch das ist schnell und unkom­pliziert erledigt. Schließlich kannst Du Dich dann entspan­nt auf deinen Kurs oder Deine Mas­sage freuen.

FREI, FLEXIBEL UND UNVERBINDLICH NEUEN SPORT AUSPROBIEREN

Ein weit­er­er Plus­punkt ist, dass Dich die Mit­glied­schaft beim Urban Sports Club dazu motiviert, viele ver­schiedene Sportarten auszupro­bieren, die Du vorher gar nicht kan­ntest oder Dir nicht zuge­traut hättest, denn dadurch, dass alles unter einem Dach vere­int ist und Du nicht an ein spezielles Stu­dio gebun­den bist, ist der Zugang und der Erstkon­takt mit ein­er neuen Sportart wirk­lich sehr leicht. Du kannst frei, flex­i­bel und unverbindlich Neues aus­pro­bieren und nach Lust und Laune Sport machen. So oft, so viel, wann und wo immer du willst.

Klein­er Ein­wand: Der Umfang des Sport- und Well­nes­sange­botes sowie die Fre­quenz, mit der Du dieses nutzen kannst, richtet sich beim Urban Sports Club nach der Kat­e­gorie der Mit­glied­schaft, die Du zu Beginn wählst. Du kannst Dich hier entschei­den zwis­chen S, M, L oder XL und erhältst somit Zugang zu unter­schiedlich großen Paketen an Kursen, Train­ings, Mas­sage- und EMS-Ein­heit­en. So kann jed­er entsprechend der eige­nen Bedürfnisse das passende Paket wählen. Kurze, dur­chaus wichtige Info am Rande: Mas­sage und Sauna ist jedoch erst ab Paket L inklu­sive! Hier würde ich einen Blick auf die Web­site des Urban Sports Club empfehlen, denn diese bietet Euch den per­fek­ten Überblick über die Inklu­sivein­heit­en je nach Paket und alle Modal­itäten der Mit­glied­schaft. Bis auf das S‑Paket sind übri­gens auch alle Mit­glied­schaften monatlich künd­bar.

URBAN SPORTS CLUB WOCHE

Um Euch nun ein paar Ein­blicke in die zahlre­ichen Ange­bote des USC zu geben, haben wir hier einen kleinen Sport- und Well­ness-Wochen­plan für Euch zusam­mengestellt – eine der vie­len Vari­anten, wie Eure Urban Sports Club-Woche ausse­hen kön­nte. Auf geht’s!

MONTAG

SALZNAH
Neusser Straße 30–32, 50670 — Neustadt-Nord

Ein entspan­nter und gesun­der Start in die Woche tut doch wirk­lich jedem gut. Der ein oder andere ist noch nicht ganz so wach, die Knochen vom Woch­enende schw­er, heute Abend ein Pow­er-Fit­ness-Kurs? Nein danke. Im Salzraum auf der Neuss­er Straße, ein kom­plett aus speziellen Himalaya-Salzsteinen gebauter Raum, kannst Du es Dir mit ein­er Decke und in wohlig warmes Licht getaucht auf ein­er der Entspan­nungsliegen bequem machen, die Augen schließen und ein­fach nur tief dur­chat­men. Denn die wohltuende und gesund­heits­fördernde Wirkung der Sal­zluft von zum Beispiel dem Toten Meer und der Nord­see sind Dir bes­timmt bekan­nt. Da aber nur die Wenig­sten sich den Luxus erlauben kön­nen, in regelmäßi­gen Abstän­den ans Meer zu fahren, gibt es hier die per­fek­te Alter­na­tive zu einem Aufen­thalt am Meer: Meereskli­ma mit­ten in Köln.

Beson­ders gut hat mir das Entspan­nungsyo­ga im Salz­nah gefall­en. Ein langsames Prak­tizieren in ein­er sehr beson­deren Umge­bung, wo das bewusste Atmen gle­ich dop­pelt so gut tut.

Mögliche Besuche:
M‑Mitglieder: 4 x pro Monat
L‑Mitglieder: 8 x pro Monat
XL-Mit­glieder: 8 x pro Monat

DIENSTAG

Lentpark
Lentstraße 30, 50668 — Nippes

Eine Runde Schwim­men aktiviert Kör­p­er und Geist und macht wirk­lich fit. Wir find­en, ein Besuch im Lent­park ist das per­fek­te Sport­pro­gramm für einen Dien­stag. 20, 30 oder 40 Bah­nen ziehen, den Kör­p­er durch­streck­en, sich leicht fühlen und dem Rück­en etwas Gutes tun. Schwim­men ist wirk­lich eine der besten und gesün­desten Sportarten, da Du Deinen Kör­p­er ganzheitlich und gelenkscho­nend trainierst. Anschließend gibt es die ver­lock­ende Möglichkeit, noch 1–2 Stun­den in der Sauna­land­schaft zu entspan­nen und Dich für Dein Train­ing zu belohnen. Tief­schlaf garantiert!

Im Wass­er liegt Heil; es ist das ein­fach­ste, wohlfeil­ste und – recht ange­wandt – das sich­er­ste Heilmit­tel. 

SEBASTIAN KNEIPP

In den Som­mer­monat­en bietet der Lent­park außer­dem die Möglichkeit, in einem Natur­bade­te­ich zu schwim­men – eine willkommene Abwech­slung zu den gewöhn­lichen Freibädern in Köln. Doch auch im Win­ter wird es hier nicht lang­weilig: Schlittschuhe an und ab auf die Eis­lauf­bahn!

Mögliche Besuche:
S‑Mitglieder kön­nen im Rah­men ihres Kontin­gents von ins­ge­samt 4 x Sport im Monat auch im Lent­park schwim­men gehen (Tages-Tick­et).
M‑Mitglieder: 4 x pro Monat
L- und XL-Mit­glieder: 8 x pro Monat inklu­sive 4 x pro Monat Nutzung der Sauna­land­schaften der KölnBäder für jew­eils 4 Stun­den pro Check-In


MITTWOCH

Line-Up Dance Art
Wilhelm-Mauser-Str. 23–25, 50827 — Bickendorf

Das Bergfest der Woche muss gefeiert wer­den! Und zwar mit jed­er Fas­er Deines Kör­pers, schwin­gen­den Hüften und laut­en Beats. Wenn Du Lust hast, Dich mal wieder von Kopf bis Fuß zu spüren und die Danc­ing Queen in Dir rauszu­lassen, bist Du hier, beim Line-Up Dance Art Tanzs­tu­dio genau richtig. Egal ob Hip Hop, Twerk, Waack­ing, Afrobeat oder Con­tem­po­rary – hier find­est Du diverse Tanzkurse, bei denen Du – entschuldige – so richtig die Sau raus­lassen kannst! Shake your ass kann ich da nur sagen. Steh zu Dir und zu Deinem Kör­p­er, sei präsent und zeige Deine Weib­lichkeit! Der Waack­ing-Kurs, ein Tanzstil, der in der Disko-Ära und Gay-Szene der 70-er Jahre in Los Ange­les ent­standen ist und viele Pos­ing- und Cat­walk-Ele­mente enthält, hat wirk­lich wahnsin­nig Spaß gemacht und pusht das Selb­st­be­wusstein unge­mein. Doch auch ein Blick in die HipHop oder Afrobeat Kurse macht Lust auf mehr.

Mögliche Besuche:
M‑Mitglieder: 4 x pro Monat
L‑Mitglieder: 8 x pro Monat
XL-Mit­glieder: 8 x pro Monat


DONNERSTAG

MACO – Martial Arts Cologne
Osterather Str. 7, 50739 — Nippes

Don­ner­stag – qua­si schon Woch­enende! Diese Fre­itage sind doch meis­tens eh sehr entspan­nt und so kön­nen wir uns heute mal so richtig aus­pow­ern. Und zwar im MACO. Das sym­pa­this­che, kleine Kampfkun­st-Stu­dio, zwis­chen S‑Bahnhof Nippes und Odonien gele­gen, bietet in dieser etwas raueren, von Lager­hallen- und Indus­triecharme geprägten Gegend genau die richtige Loca­tion, um die Kun­st der Selb­stvertei­di­gung zu erler­nen. Hier hat uns beson­ders der Brazil­ian Jiu Jiut­su-Kurs bei Peter Schi­ra begeis­tert, da er sein Train­ing mit sehr viel Ern­sthaftigkeit, Genauigkeit und Aufmerk­samkeit durch­führt. Trotz der unaus­ge­sproch­enen Forderung nach Diszi­plin (Zu spät kom­men gibt’s hier nicht!) herrscht eine sehr famil­iäre Atmo­sphäre, in der jed­er mit offe­nen Armen emp­fan­gen wird und die ver­schieden­sten Gen­er­a­tio­nen in einem Kurs nebeneinan­der ste­hen und kom­plexe Tech­nikfol­gen erler­nen. Wer hier an den Kursen teil­nimmt, weiß: Die ver­schiede­nen Kampf­s­port und Kampfkun­st-Kurse im MACO helfen nicht nur Deinen Muck­is, son­dern auch Deinem Kör­p­er- und Selb­st­be­wusst­sein.

Mögliche Besuche:
S‑Mitglieder: 4 x pro Monat
M‑, L- und XL-Mit­glieder: 1 x pro Tag


FREITAG

myssage
Pfeilstraße 31–35, 50672 — Altstadt-Nord

Die Woche ist geschafft! Was gibt es Schöneres, als an einem Fre­ita­gnach­mit­tag mit ein­er wohli­gen Mas­sage ins Woch­enende zu starten, den Stress hin­ter sich zu lassen und kom­plett abzuschal­ten. Im Mas­sages­tu­dio mys­sage auf der Pfeil­straße wer­den diese Träume wahr. Nach­dem Ihr Euch zu Beginn eines der wahnsin­nig gut duf­ten­den Mas­sageöle aus­ge­sucht habt, dürft Ihr in einem der Stu­dioräume auf ein­er vorgewärmten Liege Platz nehmen und Euch bei angenehmer Hin­ter­grund­musik der Heilkraft der Berührung hingeben. Klingt kitschig und zu schön um wahr zu sein? Ist es aber! Das Stu­dio ist sehr gepflegt und ästhetisch ein­gerichtet, die Mitar­beit­er sehr entspan­nt, fre­undlich und zuvork­om­mend. Man fühlt sich direkt wohl. Allerd­ings ist dieser Luxus nur den L- und XL-Mit­gliedern des Urban Sports Club vergön­nt. Über­legt es Euch gut!

Mögliche Besuche:
L‑Mitglieder: 1x Mas­sage pro Monat
XL-Mit­glieder: 2x Mas­sagen pro Monat  
Zudem kön­nen L‑Mitglieder 4x, XL-Mit­glieder 8x eine Slimy­onik-Ein­heit buchen.


SAMSTAG

Stuntwerk
Schanzenstraße 6–20, 51063 — Mülheim

Endlich Woch­enende! Im sportlichen Sinne bedeutet das: Wir kön­nen uns endlich mal so richtig Zeit lassen beim Train­ing, zwis­chen­durch rumtrödeln, Pausen ein­le­gen oder Neues aus­pro­bieren. Wie wäre es daher mit ein­er Boul­dere­in­heit im Stun­twerk Köln? Für diejeni­gen, die nicht im Mül­heim wohnen, liegt diese Klet­ter­halle zwar nicht um die Ecke, aber wir kön­nen Euch ver­sich­ern: Es lohnt sich. Die riesige, helle Halle hält ver­schieden­ste Klet­ter­routen für alle Lev­el bere­it. Vom Anfänger bis zum Profi – hier find­et jed­er seinen Weg und kann entsprechend des eige­nen Niveaus neue Klet­terp­fade aus­pro­bieren. Erfol­gser­leb­nis garantiert! Darüber hin­aus charak­ter­isiert sich das Stun­twerk vor allem durch die sehr famil­iäre Atmo­sphäre und das Gefühl, nie alleine zu sein. Man kommt sehr schnell mit anderen Klet­ter­ern ins Gespräch, tüftelt gemein­sam Routen aus und bekommt Hil­festel­lung. Abge­se­hen von den Klet­ter­wän­den bietet das Stun­twerk auch eine Ecke mit Mat­ten, wo Ihr Euch vor oder nach dem Train­ing dehnen oder Euer indi­vidu­elles Work­out durch­führen kön­nt. Wer’s aben­teuer­lustiger will, find­et im Nin­ja War­rior Par­cours seine Her­aus­forderung. So oder so ste­ht fest: Lang­weilig wird’s nicht und man kön­nte gut und gerne den ganzen Tag hier ver­brin­gen. Nicht zulet­zt, da das Stun­twerk auch ein eigenes Bistro mit gutem Kaf­fee beherbergt, von wo aus man die ganze Halle im Blick hat.

Mögliche Besuche:
M‑Mitglieder: 4 x pro Monat Fit­ness- & Kurs-Ange­bot, 1 x pro Monat boul­dern
L‑Mitglieder: 8 x pro Monat Fit­ness- & Kurs-Ange­bot, 4 x pro Monat boul­dern

SONNTAG

Neptunbad
Neptunplatz 1, 50823 — Ehrenfeld

Wer das Nep­tun­bad schon ein­mal besucht hat, dem muss man nicht viel erk­lären. Anson­sten kann ich Euch sagen: Das hier ist das Paradies. Eine unfass­bar schön und hochw­er­tig gestal­tete, asi­atisch-japanis­che Ther­mal­land­schaft in den Wän­den ein­er his­torischen Badeanstalt mit­ten in Köln. Sobald man das Nep­tun­bad betritt, ver­langsamt sich der Atem und der Kör­p­er fährt deut­lich spür­bar einen Gang runter. Schlüpft man dann in seinen Bade­man­tel und schlen­dert durch das ged­immte, warme Licht hin­unter zum Indoor-Pool, um einen Blick auf die Auf­guss-Tafel zu wer­fen, ist man bere­its angekom­men in ein­er anderen Welt – eine Welt, die einen mit war­men Sitzbädern, dem Geruch nach heißem Holz und ätherischen Ölen, san­ften Klangschalen-Klän­gen und den Rit­ualen eines gesun­den Kör­per­be­wusst­seins betört und den All­t­ag vol­lkom­men vergessen lässt. Von san­ften Yachi­gusa-Aufgüssen mit frischen Kräutern über Honi­gan­wen­dun­gen bis hin zum Schoko­lade­nauf­guss ist hier für jeden und alle Sinne etwas dabei. Auch die liebevoll gestal­tete Zen-Garten-Ter­rasse oder das Kaiser­bad mit Unter­wasser­musik ent­führen Deine Gedanken weit weg vom trube­li­gen Großs­tadtleben, so dass man nicht sel­ten seinen 4‑S­tun­den-Tarif ver­gisst und am lieb­sten mit sein­er Kuscheldecke auf ein­er der Entspan­nungsliegen über­nacht­en würde. Der per­fek­te Ausklang für die Woche: Ruhe, Entspan­nung, Nicht­stun – außer Schwitzen – und Energie tanken.

Mögliche Besuche:
L- und XL-Mit­glieder: 1 x pro Monat jew­eils 2 Stun­den (von Mo – Fr)
Eine Ver­längerung ist gegen einen Auf­preis von 5€/Stunde möglich.

FAZIT DES PROBEMONATS BEIM URBAN SPORTS CLUB KÖLN

Abschließend kann und möchte ich Euch sagen, dass mich die Probe­monate beim Urban Sports Club wirk­lich überzeugt haben. Die anfängliche Skep­sis („ Zu viel Ange­bot, zu teuer..“) wurde von lauter guten Erfahrun­gen übertrumpft, so dass ich nun sog­ar über­lege, mir das L‑Paket zu gön­nen, welch­es ich zuvor niemals in Betra­cht gezo­gen hätte. Doch was zunächst vielle­icht etwas teuer erscheint, erweist sich spätestens, wenn man die Vielfalt der Ange­bote real­isiert und aus­pro­biert, als vol­lkom­men fair­er Preis. Und es lohnt sich! Denn wer Lust hat, Sport zu treiben, Neues auszupro­bieren und sich dabei nicht festzule­gen, find­et hier den unschlag­baren Deal – denn Die Std­dt ist Dein Sport­club!

AUF EINEN BLICK

Urban Sports Club Köln — Web­site


*Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Urban Sports Club