Die Großs­tadt­poe­sie gibt’s jet­zt auch gesprochen! Antigo­ni trägt ihre Gedichte vor und öffnet dabei lyrisch gedankliche Wel­ten: Denn Wörter kreieren Bilder, in der richti­gen Rei­hen­folge sind sie rhyth­misch, ja gar melodisch und als SPOKEN POETRY von der Autorin sel­ber vor­ge­tra­gen, anre­gende kün­st­lerische Schöp­fun­gen. Ent­standen inmit­ten ein­er meist faszinieren­den, manch­mal anstren­gen­den und doch immer inspiri­eren­den Dynamik der geliebten Großs­tadt Köln.