Tätowiererin Ina Mar beim tätowieren aus dem Zimmer 3 Atelier in Köln

In der Feb­ru­a­raus­gabe „Köl­ner Tat­too-Kün­stler: Ina und Boris vom Zim­mer 3 Ate­lier“ stellen wir euch das leg­endäre rus­sis­che Tätowier-Ehep­aar Ina und Boris und ihr lux­u­riös­es Stu­dio Zim­mer 3 Ate­lier in Lin­den­thal vor. Ihr Mantra? „Tat­toos sind ein Luxu­sgut für die Haut“ – und das sieht man bei Fine­line-Kün­st­lerin Ina und bei den Real­isitc-Motiv­en von Boris auch.

WE ARE COLORFULZU BESUCH IM ZIMMER 3 ATELIER

Dass Köln eine bunte Stadt ist, wis­sen mit Sicher­heit die meis­ten von euch. Dass sich hier aber auch einige sehr begabte, authen­tis­che und charis­ma­tis­che Tat­too-Kün­stler tum­meln, wollen wir euch mit der Rei­he — mit dem Namen WE ARE COLORFUL — zeigen. Wir, das sind David und Jaci. WE ARE COLORFUL stellt euch einige Tätowier­er und Tat­too-Stu­dios aus Köln vor, die uns mit ihrer Kun­st, ihrem außergewöhn­lichen Stil oder ihrem beson­deren Stu­dio begeis­tern – damit Köln noch bunter wird. Jaci schwingt den Stift für euch, David fotografiert ana­log.

KÖLNER TATTOO KÜNSTLER: INA UND BORIS, DAS LEGENDÄRE TÄTOWIERER-EHEPAAR AUS DEM ZIMMER 3 ATELIER

A B O U T  U S: Ina und Boris, das leg­endäre Tätowier­er-Ehep­aar aus dem “Zim­mer 3 Ate­lier”. Bei­de sind wahnsin­nige Kün­stler, die ihren Kun­den unglaubliche Werke auf die Haut brin­gen. Boris‘ Idee, Tätowier­er zu wer­den, kam ihm im Freibad. Mit süßen 16 hat er in Siegen an einem Nach­mit­tag mit Fre­un­den das Wet­ter genossen und fing an, eine Fre­undin mit Kuli anzu­malen – und die war begeis­tert. Seit­dem hat ihn das The­ma Tat­too stets begleit­et, genau­so wie die Kun­st, Graf­fi­ti und Grafikde­sign. Nach der Schule machte er eine Aus­bil­dung zum Gestal­tung­stech­nis­chen Assis­ten­ten und absolvierte sein Prak­tikum in einem Köl­ner Tat­toos­t­u­dio in Köln. Seit seinem ersten Tat­too auf Schweine­haut (ein sexy Pin Up) hat sich viel geän­dert: Nach der Aus­bil­dung zog er 2012 nach Köln, arbeit­ete drei Jahre lang bei “Cologne Ink” und begann dann, zusam­men mit Ina, das Aben­teuer “Zim­mer 3 Ate­lier”. Inas erstes Indiz für ihre Kun­st- und Tat­tooliebe hat sich auch früh entwick­elt: Sie hat als Kind lieber in ihren Märchen­büch­ern gemalt, als darin gele­sen. Während ihres Studi­ums in Biele­feld brauchte, die immer schon köl­nver­liebte Ost­west­falin, ständig eine hap­tis­che Beschäf­ti­gung und zeich­nete in den Vor­lesun­gen, was das Zeug hielt. Auf Anfrage fer­tigte sie ein­er Kom­mili­tonin einen Schmetter­ling als Tat­toomo­tiv an. Als sich das herum­sprach, schleppte sie einen Bekan­nten nach dem anderen mit einem Motiv zu einem Tat­toos­t­u­dio in Güter­sloh – die haben sich natür­lich sehr gefreut. Als sie endlich all ihren Mut zusam­men­nahm und sich mit ein­er Mappe dort bewor­ben hat, um selb­st das Tat­too-Handw­erk zu ler­nen, wurde Ina aber nur belächelt. Doch sie hat nicht aufgegeben: Wenn Papa sagt, „mach doch ein­fach dein eigenes Ding“, dann wird eben kurz­er­hand eine Tat­toomas­chine und Farbe auf ebay gekauft und zuhause die Mama mit dem ersten Tat­too ver­sorgt. Ein selb­st­geschrieben­er Busi­ness­plan, mehrere Bank­ter­mine und eine aufre­gende Immo­bilien­suche später, war es dann geboren: das Zim­mer 3 Ate­lier in Köln.

TATTOOS SIND EIN LUXUSGUT FÜR DIE HAUT

A B O U T  O U R  S T U D I O: Was Zim­mer 3 Ate­lier verkör­pert? Dass Tat­toos ein Luxu­sgut für die Haut sind. Beson­dere, einzi­gar­tige und aufwändig erar­beit­ete Kunst­werke von Ina und Boris. Die find­en sich auch übri­gens nur auf der Haut der Kun­den – denn das Zim­mer 3 Ate­lier ist ein cleanes Stu­dio, dass den bei­den ermöglicht, umgeben von weißen Wän­den ihrer Kreativ­ität freien Lauf zu lassen und diese schöne Hautkun­st voll und ganz auszuleben.

Hier kön­nen wir frei sein in unser­er Kun­st.

Boris

Hier wer­den sie nicht abge­lenkt von äußeren Ein­flüssen. Hochw­er­tigkeit bei den Motiv­en ist bei­den äußerst wichtig – sie nehmen sich in ihrem Stu­dio für jeden Kun­den so viel Zeit, wie sie brauchen und gehen immer auf die indi­vidu­ellen Bedürfnisse ihrer Kun­den ein. Walk-In Kund­schaft? Fehlanzeige. Im Zim­mer 3 gibt es keine Massen­abfer­ti­gung, son­dern sprudel­nde Kreativ­ität und alle Zeit der Welt für jedes noch so kleine Motiv.

A B O U T  O U R  S T Y L E: Inas Stil ist fein, delikat und bleis­tiftar­tig. Oft­mals sind es zier­liche Motive mit so dün­nen Lin­ien, dass man auch zweimal hin­schauen muss, ob es nun wirk­lich ein Tat­too ist. Ein­fach wun­der­schön. Boris ist ein Black and Grey Real­is­tic-Kün­stler, der gerne auch mit Orna­menten und Geome­trie arbeit­et. Kun­den kom­men am besten mit ein­er Vorstel­lung zu ihm, nur mit ein­er Idee im Kopf – und gehen dann mit einem einzi­gar­ti­gen, von ihm ent­wor­fe­nen Design auf der Haut nach­hause.

L I E B L I N G S M O T I V:  Ein Lieblingsmo­tiv? Das hat Boris nicht. „Ich habe den Anspruch, jedes näch­ste Tat­too zu meinem Besten zu machen.“ Und Ina? Sie mag Blu­men beson­ders gerne. Und Tier­por­traits.

FÜR INA IST KÖLN PURE LIEBE

K Ö L N: Für Ina ist Köln auf jeden Fall pure Liebe. „Aber sowas von 100%!“ Hier fühlt sie sich wohl, in jeglich­er Hin­sicht. Boris freut sich auch nach vie­len Jahren, immer noch etwas neues in der vielfälti­gen Dom­stadt ent­deck­en zu kön­nen.

W I R  M Ö C H T E N  N I E M A L S  S T E C H E N: Boris‘ Nadel wird niemals men­schen­ver­ach­t­ende, unwürdi­ge oder poli­tis­che Motive auf die Haut brin­gen. Und auch für Ina kom­men ras­sis­tis­che oder „hart poli­tis­che“ The­men nicht in Frage.

W I R  M Ö C H T E N  U N B E D I N G T  S T E C H E N: Da hat Ina eine ganz klare Vorstel­lung: „Einen kleinen Amor, der mit ein­er AK-47 Rosen abfeuert.“ Also, wer Bock hat: Ina freut sich. Boris hat kein konkretes Motiv im Kopf. Er freut sich aber umso mehr, wenn die Kun­den ihm freie Hand lassen und er das Motiv so inter­pretieren und stechen kann, wie er es in seinem bun­ten Kopf sieht.

Die Kün­stler-Box

Wir heißen: Ina und Boris.
Stil: Ina – fein, delikat und bleis­tiftar­tig. Boris – illus­tra­tiv, real­is­tisch und sur­re­al­is­tisch.
Unser Stu­dio heißt: Zim­mer 3 Ate­lier.
Adresse: Neuen­höfer Allee 49, 50935 Köln.
Ter­mine frei? Bei bei­den voraus­sichtlich ab Mitte 2020.
Am besten kon­tak­tiert man uns über: Für Boris‘ geile Motive am besten per E‑Mail an info@zimmerdrei.de. Ina schal­tet einen Onlinekalen­der frei, sobald es wieder Ter­mine gibt.
Eigene Tat­toos: Da haben bei­de schon so einige.
Köln ist für uns: Absolute Vielfältigkeit.
Was ihr unbe­d­ingt wis­sen müsst: Michael und Maarten sind neu im Zim­mer 3 und kom­plet­tieren unser Team im Stu­dio. Darüber hin­aus sind für dieses Jahr tolle Gastkün­stler ein­ge­laden. Checkt auch sie mal aus: www.zimmerdrei.de. Außer­dem: Bei uns im Stu­dio entste­hen immer hochw­er­tige Unikate – mit ganz viel Liebe, Lei­den­schaft und Kreativ­ität.
Unsere Mes­sage für Köln: Boris – An Fußgänger und Rad­fahrer, nehmt doch auch mal mehr Rück­sicht auf die Aut­o­fahrer.

AUF EINEN BLICK

Zim­mer 3 Ate­lier — Neuen­höfer Allee 49, 50935 Köln
Web­seite


WE ARE COLORFUL IST EINE SERIE, DIE ALLE VIER WOCHEN AUF WEARECITY ERSCHEINT. DU WILLST DIE ANDEREN EPISODEN AUCH LESEN?

Jaci + David zu Besuch bei Ben Tausend
Jaci + David zu Besuch bei Pat De Cap­per
Jaci + David zu Besuch bei Paula Roesch
Jaci + David zu Besuch bei Joy Abi­o­la-Müller
Jaci + David zu Besuch bei Ania Mis­zak
Jaci + David zu Besuch Patou Del­ga­do
Jaci + David zu Besuch bei Alex Berg­er