Portrait von Kölner Tattoo Künstlerin Patou Delgado

In der Apri­laus­gabe „Köl­ner Tat­too-Kün­stler: Patou Del­ga­do“ stellen wir euch die Hand­poke-Kün­st­lerin Patri­cia „Patou“ Del­ga­do vom Tat­toos­t­u­dio Ink from the Seed vor. Die Spanierin tätowiert seit über zwei Jahren in Köln und liebt vor allem abstrak­te For­men und Lin­ien. Was Köln für sie ist? „Eine Bühne, auf der ich pro­fes­sionelle Tätowiererin gewor­den bin“.

WE ARE COLORFUL

Dass Köln eine bunte Stadt ist, wis­sen mit Sicher­heit die meis­ten von euch. Dass sich hier aber auch einige sehr begabte, authen­tis­che und charis­ma­tis­che Tat­too-Kün­stler tum­meln, wollen wir euch mit der Rei­he — mit dem Namen WE ARE COLORFUL — zeigen. Wir, das sind David und Jaci. WE ARE COLORFUL stellt euch einige Tätowier­er und Tat­too-Stu­dios aus Köln vor, die uns mit ihrer Kun­st, ihrem außergewöhn­lichen Stil oder ihrem beson­deren Stu­dio begeis­tern – damit Köln noch bunter wird. Jaci schwingt den Stift für euch, David fotografiert ana­log.

DIE KUNST HAT PATOU DELGADO IHR LEBEN LANG BEGLEITET

A B O U T  M E: Wenn es eines gibt, das sie schon ihr Leben lang begleit­et und geprägt hat, dann ist es die Kun­st: Son­nen­schein Patou aus Gran Canaria hat schon immer viel gemalt, geze­ich­net, gebastelt und hat­te schon von klein auf oft das Bedürf­nis, ständig etwas „mit den Hän­den“ zu machen. Dann ging es, wie sollte es auch anders sein, nach der Schule zum Kun­st- und Bild­hauereis­tudi­um nach Tener­if­fa und von dort aufs spanis­che Fes­t­land nach Mála­ga – hier lernte Patou ihren Fre­und ken­nen, den sie auf ihrer Kun­streise bis in unser schönes Köln begleit­et hat. Es war auch seine Idee, mit dem Tätowieren anz­u­fan­gen. „Ich habe zum Geburt­stag ein Tat­too-Starter-Kit bekom­men und habe ange­fan­gen, in unserem Ate­lier in Köln Leute zusam­men­zutrom­meln und kosten­los zu tätowieren“, berichtet uns Patou von ihren Anfän­gen mit der Tat­tookun­st. Die Dreißigjährige hat fleißig an der Mas­chine geübt und rei­hen­weise tolle Motive unter die Haut gebracht, doch die Vibra­tion der Mas­chine hat Patou nicht gut­ge­tan und ließ sie nicht mehr schlafen. Aus der Traum? Von wegen:

Dann habe ich ange­fan­gen, nur noch mit der einzel­nen Nadel zu stechen und das hat super geklappt.

Patou Del­ga­do

DER SCHRITT VON PATOU DELGADO INS KÖLNER TATTOO STUDIO

A B O U T  M Y S T U D I O: Hand­poke war dabei, Trend zu wer­den und Patou war dabei, weit­er ihre Kun­den pro­vi­sorisch im Cowork­ing-Ate­lier hin­term Bar­baross­aplatz zu pik­sen. Doch dann stand plöt­zlich Ale­jan­dro von “Ink from the Seed” vor der Tür und eins kam zum anderen: Seit Feb­ru­ar 2018 sticht sie jet­zt dort Hand­poke-Tat­toos und fühlt sich im Stu­di­oleben super wohl.

Es ist hier wie in ein­er WG, wie mit Brud­er und Schwest­er, in toller Atmo­sphäre und mit schön­er Musik.

Patou Del­ga­do

Der Schritt ins Stu­dio war ein Schritt nach vorne und für Patou die abso­lut richtige Entschei­dung auf ihrer Profi-Tätowier­er-Kar­ri­ereleit­er.

ABSTRACKTE HANDPOKE TATTOOS

A B O U T  M Y S T Y L E: Die spanis­che Hand­poke-Kün­st­lerin tätowiert mit­tler­weile seit über zwei Jahren, aber ihre Stil-Find­ungsphase ist noch nicht abgeschlossen. „Ich liebe abstrak­te Motive, aber die Kun­den­wün­sche weichen oft ab von dem, was ich eigentlich machen möchte. Mein Herz sagt mir aber ‚bleib abstrakt‘.“ Und da man ja bekan­ntlich seinem Herzen fol­gen soll, sagen wir: Bleib abstrakt!

L I E B L I N G S M O T I V:  Da möchte sich die gut gelaunte Spanierin auf kein bes­timmtes Motiv fes­tle­gen. Aber auch hier zeich­net sich die Liebe zu abstrak­ten Tat­toos ab: „Ich mag alle meine gestoch­enen Motive und schaue sie mir immer wieder gerne an, aber beson­ders liebe ich die Tat­toos aus abstrak­ten Lin­ien.“  Und wer weiß, vielle­icht kommt das Lieblingsmo­tiv in Zukun­ft ja noch dazu.

FÜR PATOU DELGADO IST KÖLN EINE TATTOOSTADT

K Ö L N: Für Patou ist Köln defin­i­tiv eine Tat­toost­adt.

Wir haben zwar nicht wie in Berlin 5.000 Tat­toos­t­u­dios in der Stadt, son­dern vielle­icht nur 50. Aber die Leute in Köln sind so schön und bunt. Und her­zlich und offen.

Patou Del­ga­do

Kölner TATTOO-KÜNSTLER PATOU DELGADO KENNT IN IHRER KUNST KEINE TABUS

I C H  M Ö C H T E  N I E M A L S  S T E C H E N: Generell ist Patou sehr offen und ken­nt in ihrer Kun­st keine Tabus – das zeigt sich auch vor allem in ihrer ero­tisch ange­haucht­en Lein­wand­kun­st. Jed­er hat seinen eige­nen Geschmack, bes­timmte Wun­schmo­tive und Vorstel­lun­gen im Kopf und das ist auch gut so. Trotz­dem legt sie ein Veto bei faschis­tis­chen Motiv­en ein – das geht zu weit.

I C H M Ö C H T E  U N B E D I N G T S T E C H E N: „Auf mein­er Wan­na-Do-Liste ste­hen super viele Motive, die ich gerne stechen möchte, sprecht mich ein­fach an!“ Na das klingt doch vielver­sprechend!

Die Kün­stler-Box

Ich heiße: Patri­cia „Patou“ Cordero Del­ga­do
Stil: Abstrakt.
Mein Stu­dio heißt: Ink from the Seed.
Adresse: Eifel­straße 20, 50677 Köln.
Ter­mine frei? Der April ist bere­its aus­ge­bucht, aber in der zweit­en Mai­hälfte habe ich noch Ter­mine frei. Meldet euch!
Am besten kon­tak­tiert man mich über: Insta­gram. Schreibt mir da ein­fach eine Nachricht, dann geht auch nichts unter. Ich nehme mir jeden Tag Zeit, eure DMs zu beant­worten.
Eigene Tat­toos: Mit­tler­weile 17.
Köln ist für mich: Köln ist für mich wie eine Bühne – hier bin ich pro­fes­sionell aufgewach­sen, kün­st­lerisch groß gewor­den und beru­flich zu dem gewor­den, was ich heute bin. Ich bin richtig köl­nver­liebt und füh­le mich hier mit­tler­weile zuhause.
Was ihr unbe­d­ingt wis­sen müsst: Ich ver­ste­he keine Witze und keine Ironie – wed­er auf Spanisch noch auf Deutsch.
Meine Mes­sage für Köln: Ein biss­chen Strand wäre schön. Im Som­mer ist es schon frus­tri­erend ohne Salzwass­er! Aber das wün­schen wir uns wohl alle …

AUF EINEN BLICK

Patou Del­ga­do
Insta­gram
Ink from the Seed, Eifel­straße 20, 50677 Köln.
Web­seite


WE ARE COLORFUL IST EINE SERIE, DIE ALLE VIER WOCHEN AUF WEARECITY ERSCHEINT. DU WILLST DIE ANDEREN EPISODEN AUCH LESEN?

Jaci + David zu Besuch bei Ben Tausend
Jaci + David zu Besuch bei Pat De Cap­per
Jaci + David zu Besuch bei Paula Roesch
Jaci + David zu Besuch bei Joy Abi­o­la-Müller
Jaci + David zu Besuch bei Ania Mis­zak
Jaci + David zu Besuch bei Ina und Boris
Jaci + David zu Besuch bei Alex Berg­er