gesunde Bowl im rich'n greens

Diese Serie erforscht die bunte Essen­skul­tur unser­er Stadt. Ob exo­tisch, deftig oder außergewöhn­lich: Kölns Gas­tronomie ist vielfältig und inter­es­sant. Zeit also, sich kuli­nar­isch auszu­to­ben! Heute gibt es gesunde Bowls, Bur­ri­tos und Schnit­ten.

Freuen dür­fen wir uns heute auf etwas Frische im kleinen Restau­rant Rich’N Greens in der Innen­stadt Kölns. Anliegend an die Bre­ites­traße und einen Stein­wurf vom Café Bas­tians ent­fer­nt, find­et man diese gesunde Alter­na­tive zu Pommes und Cur­ry­wurst. Wir testen heute die Bur­ri­tos, Salate, Wraps und Bowls.

WIE EINE GEMÜTLICHE STRANDBAR IN DER INNENSTADT

Wie ist die Atmo­sphäre?
Tina:
Das kön­nte auch ’ne Strand­bar sein, für Surfer oder Long­board Fahrer, weil es so hol­zlastig ist. Ein Laden, der ein junges Pub­likum anspricht. Und es gibt einige lustige Details wie die ver­schiede­nen West­ern- und Adel­sro­mane, die man sich zu Gemüte führen kann.
Jill: Also cool finde ich die Bänke vor dem Restau­rant. Durch die Essen­s­theke im Inneren wirkt das Restau­rant etwas wie ein Imbiss, aber durch das Interieur gemütlich und mod­ern. Die Post-it Wand mit ver­schiede­nen Sprüchen der Gäste ist mein kleines High­light.

Welche Spe­cials gibt es hier?
Tina: Es gibt 18 Haupt­gerichte, die man in je vier ver­schiede­nen Vari­anten bestellen kann. Somit gibt’s im End­ef­fekt 72 ver­schiedene Gerichte. Die Smooth­ie-Karte und die Bowls an sich gibt es so nicht über­all.
Jill: Die Acai-Bowl! Und cool ist, dass es die Bur­ri­tos und Bowls teils auch veg­an gibt. Die Antipasti Bites sind auch ein Spe­cial, da die mit frischem Brot von Bas­tians gemacht wer­den. Und es gibt alles auch ‚To Go’ und liefer­bar.

GESUNDE ALTERNATIVE ZU POMMES UND BURGER IN DER STADT

Das essen wir:
Smooth­ie Stresskiller: 4,90€
Home­made Lemon­ade (Grape­fruit): 3,60€
Gurken­limo: 3,80€
Eis­tee Granat­apfel: 3,40€
Antipasti Bites: 7,90€
Yum­my veg­an Acai Bowl: 6,90€
White-Smoked veg­an Bowl: 8,40€
Grilled Veg­gie Bur­ri­to: 8,40€
Man­go Chick­en Bur­ri­to: 8,40€

Zu welchem Anlass würdest du hier essen gehen?
Jill: Ich würde im Som­mer, am frühen Abend hier essen gehen und wenn ich mal ganz drin­gend etwas Frisches brauche.
Tina: In der Mit­tagspause und vielle­icht während man in der Stadt ein paar Erledi­gun­gen macht und man ’ne Alter­na­tive zu anderen Imbis­sen will.

Wie ist das Preis/Leis­tungs-Ver­hält­nis?
Tina: Im Ver­hält­nis zur Por­tion­s­größe und Vielfalt an Zutat­en ist das für mich ein top Preis, da man zum Beispiel einen Bur­ri­to auch zu zweit teilen kann. Und wenn man mehr Hunger hat, man von einem defin­i­tiv satt wird. Die Getränke sind im Durch­schnitts­bere­ich.
Jill: Für die Menge und die frischen Zutat­en finde ich den Preis abso­lut ange­bracht!

Was ist eur­er Mei­n­ung nach die Philoso­phie des Ladens?
Jill: Ich glaub, hier wird viel Wert auf Frische und Vielfalt gelegt und, dass man sich wohlfühlt. Was man auch an der Stim­mung des Per­son­als erken­nt.
Tina: Durch die Gespräche mit den Inhab­ern Thomas und Mar­tin ist mir im Kopf geblieben, dass sie sehr motiviert sind, auch einiges an Plä­nen für die Zukun­ft haben und die gewonnene Frei­heit durch die Selb­st­ständigkeit mit Herzblut ins Restau­rant inte­gri­eren wollen.

ZWEI FRAGEN AN DIE INHABER

Welch­es ist dein Lieblings­gericht und warum?
Thomas: Ich bas­tel mir meis­tens was, was in die Rich­tung geht wie der Grilled Veg­gie, den ich dann super gern mit zusät­zlichen Erd­nüssen esse, oder der Lemon Salmon als Bur­ri­to mit Lachs.
Mar­tin: Eine Bowl. Ich bin der Mei­n­ung, dass die Bowl dir ein neues Esser­leb­nis liefert; was ein Bur­ri­to so nicht kann. Du gehst mit ’nem anderen Bewusst­sein an ’ne Bowl ran, weil die Zutat­en sehr akku­rat ange­ord­net wer­den. Du isst dich so von Zutat zu Zutat und kom­binierst und jed­er Bis­sen ist ein­fach etwas Anderes.

Was ist dir wichtig, wenn du essen gehst?
Thomas: Ich bin oft bei einem Asi­at­en. Da stimmt ein­fach alles! Der macht eine große Menge super schlicht­es Essen. Ich will essen, was mir nach zehn Malen noch nicht lang­weilig gewor­den ist. Und da ist es entwed­er gut, wenn man viel Auswahl hat, oder man hat ein Essen, das ein Voll­tr­e­f­fer ist.
Mar­tin: Das Gesamt­paket. Von gutem bis sehr gutem Essen, Ambi­ente, Stim­mung, der Musik… was ganz viele vergessen, ist der Mitar­beit­er, der Ser­vice. Der kann dir alles raus­reißen. So ver­such’ ich meine Leute zu coachen; stell dir vor, da wären Kumpels bei dir zu Hause und du willst, dass es denen gut geht. Diesen natür­lichen Ser­vice.

AUF EINEN BLICK

Rich‘N Greens
Auf dem Berlich 9, Innen­stadt
Web­site

Öff­nungszeit­en:
Mon­tag bis Fre­itag 11:00 — 21:00 Uhr
Sam­stag 09:30 — 21:00 Uhr
Sonn- und Feiertage 11:00 — 21:00 Uhr


Wir waren nicht nur im Rich ‘N Greens, son­dern auch hier:

Auf Ster­neniveau ohne Schnickschnack im Son­der
Das mod­erne Brauhaus Johann Schäfer
Crossover Mezze zum Teilen im Wall­cz­ka
Südafrikanisch! Das Sha­ka Zulu
Viet­name­sisch, Veg­e­tarisch, voll gut: Chum Chay
Jill + Tina im Trash Chic
Jill + Tina im Tiger­milch
Authen­tisch japanis­che essen im Kaizen