Sehstärkenmesser

Optiker Guide Köln

Wir sind mit dem Ziel los­ge­zo­gen, die inhab­erge­führten Optik­er in Köln jen­seits der Ket­ten zu find­en. Was wir neben sym­pa­this­chen und kom­pe­ten­ten Optik­ern noch gese­hen haben: Optik­er sind die ver­steck­ten Tre­ff­punk­te des Veedels, wo man mal eben ein Pläuschchen hält, selb­st wenn nur die Brille geputzt wer­den muss.

DIE BESTEN OPTIKER IN KÖLN

Ein Bril­lenkauf ist Ver­trauenssache, schließlich sitzt das gute Stück dann präsent im Gesicht, wom­öglich sog­ar jeden Tag! Das gilt für eine Brille mit Sehstärke genau­so wie für Son­nen­brillen. Gute Beratung ist Gold wert, um das richtige Mod­ell zu find­en, am besten von jeman­dem, der für die eigene Per­sön­lichkeit Ver­ständ­nis auf­bringt und zum eige­nen Geld­beu­tel passt.

Ehrenoptik
Venloerstraße 386, Ehrenfeld

Roman und Dominique von Ehrenop­tik war seit der Aus­bil­dung klar: Irgend­wann machen wir was zusam­men und durch ein paar glück­liche Fügun­gen wurde es vor drei Jahren der Laden in Ehren­feld. Hier wird blitzschnell das Gesicht analysiert und genau das passende Gestell unter dem Tisch her­vorgeza­ubert. In dem orig­inell deko­ri­erten Laden sind über 1.000 Mod­elle ver­steckt, sehr viele davon sind Vin­tage. Im hin­teren Bere­ich des Ladens find­et man nicht nur die Werk­statt, son­dern auch einen Hin­ter­hof, in dessen Spiegel die neue Lieblings­brille im natür­lichen Licht betra­chtet wer­den kann.

Hesse & Holländer
Venloerstraße 363, Ehrenfeld

Der Name ist hier Pro­gramm: Die Inhab­er sind ein Hesse und ein Hol­län­der. Die bei­den ken­nen sich seit dem Studi­um und haben 2013 ihren schmuck­en Laden auf der Ven­lo­er Straße eröffnet. Mar­co Eimer und Sebas­t­ian Boschhuys sind unter­schiedlich, ergänzen sich dadurch aber auch her­vor­ra­gend – ganz wie in ein­er guten Part­ner­schaft. Wie passend also, dass Sebas­t­ian das Mot­to für die stylis­che Ein­rich­tung als „etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehenes“ beschreibt. Das zieht sich auch durch die Brillen, hier gibt es aus­gewählte neue und hochw­er­tige Marken und hand­ver­lesene Vin­tage-Brillen. Das Team ist inzwis­chen auf fünf Mitar­beit­er herangewach­sen, die mit ihrem indi­vidu­ellen Stil die Grün­der unter­stützen.

Kurz & Weit Brillenmanufaktur
Antwerpener Straße 13, Belgisches Viertel

Bei Jens im Bel­gis­chen Vier­tel wird es indi­vidu­ell: Hier wird jede Brille ganz nach Kun­den­wun­sch gefer­tigt. Nach­dem er jahre­lang in ein­er Optik­er-Kette gear­beit­et hat, lebt er jet­zt das Gegen­teil. Er fer­tigt mit seinem dreiköp­fi­gen Team genau die Brille, die ihr euch wün­scht. Ihr kön­nt euch durch die Mate­ri­al­box kra­men und euch berat­en lassen. Das Haupt­ma­te­r­i­al für die Brille ist Acetat und kommt aus einem Fam­i­lien­be­trieb in Frankre­ich, der übrigge­bliebenes Mate­r­i­al sam­melt und recycelt. Wie beim Mate­r­i­al hat Jens auch beim Glas keine Kom­pro­misse gemacht: Es sollte aus Deutsch­land kom­men und das sein, was die Kun­den am zufrieden­sten macht – und das hat er in Bam­berg gefun­den.

Optik Niederprüm
Hahnenstraße 2, Innenstadt

Zu Nieder­prüm sind wir durch eine Empfehlung gekom­men. Neben dem tra­di­tion­sre­ichen Pfeifen Hein­richs find­et man einen mod­er­nen Raum mit klas­sisch ele­gan­ten Bril­lengestellen. Das war auch früher schon Optik Nieder­prüm, aber vor vier Jahren hat Inhab­er Alexan­der den Laden über­nom­men und nur den Namen behal­ten. In dem schlicht­en Ladengeschäft find­en jet­zt nur noch Marken Platz, die eine Geschichte haben und nicht 08/15 sind. Was man hier nicht find­en wird: Brillen, die sich vor allem durch einen groß aufge­druck­ten Namen ausze­ich­nen.

Duisdieker
Luxemburgerstraße 16, Innenstadt

In Köln gibt es drei Optik­er mit dem Namen Duis­diek­er, denn es han­delt sich dabei ger­adezu um eine Fam­i­lien­tra­di­tion. Wir haben uns das Geschäft auf der Lux­em­burg­er Straße angeschaut, das beson­ders für die große Auswahl an Vin­tage-Brillen bekan­nt ist. Hier berät euch Jens, der im Laden seines Groß­vaters berät und eure Brillen ganz nach euren Wün­schen fer­tigt. Hier werdet ihr mit einem keck­en Spruch auf den Lip­pen berat­en und zwar genau so, dass die Brille am Ende für Kom­pli­mente sorgt und trotz­dem zum eige­nen Geld­beu­tel passt.

AUF EINEN BLICK

Weit­er Empfehlun­gen, die wir bekom­men haben:

Hin­ter­lasst gerne eure Lieblings-Optik­er als Kom­men­tar. Wir freuen uns darauf!